Erstellt von guenter am 29.01.2011 14:23:26

Ein vom Mieter eingebrachter Bodenbelag rechnet nicht zum Kreis der Gestaltung, der zu den Schönheitsreparaturen gehört. Der Vermieter kann die vollständige, rückstandlose Beseitigung verlangen.

Kommentar abgeben

Fields with * are required.

author